Direkt zum Seiteninhalt

Ludener Egg

(Sasauna)

18.10.2014 Mit dem Postauto fahren wir von Schiers ins schmucke Fanas. Wir steigen bei der Seilbahn aus. An Wochenden sollte man reservieren. Neben eingen Wandereren benützen auch viele Gleitschirmpiloten diese ehemalige Landwirtschaftsbahn. Bei der Bergstation beginnt unsere Wanderung, die für einmal etwas zu lange angesetzt ist. Das nächste Mal würden wir uns den Aufstieg auf den Sassauna schenken und dafür länger auf der Ludener Egg verweilen. Wir steigen jedenfalls via Gueben auf dem Wanderweg hoch Richtung Sassauan. Beim Punkt 1981 verlassen wir, wie die mit uns aufsteigenden Gleitschirmflieger, den Wanderweg und erklimmen die restlichen gut 300 Höhenmeter weglos den doch recht steilen Sassauna. Das ist snstrengend und nicht kindgerecht. Immerhin wird man oben mit einer schönen Aussicht auf die Bündnerbergwelt belohnt und kann von sehr nahe die startenden Gleitschirme beobachten.

Nach der Mittagsrast steigen wir hinunter zur Ludener Egg. Hier gefällt es uns bedeutend besser. Es ist flacher und auf den WIesen weideten keine Rinder. Das nächste Mal würden wir hier pausieren. Der Abstieg via Pardielboden nach Munt ist steil. Teilweise muss man die Wegspur suchen. In Munt angekommen, machen wir im Schatten einer Buche Pause. Danach sind wir froh auf gut ausgebauten Alpstrassen marschieren zu dürfen. Der Weg nach Fanas ist noch weit und so kommen wir vorwärts. Wir haben das Glück, dass ein Bauer kurz nach Punt erbarmen mit uns hat und uns mit seinem Auto nach Fanas mitnimmt.

Wer den Sassauna mit Kindern besteigen will, dem sei geraten, ein Retourticket zu lösen und auf dem Wanderweg via Stelli zur Bergstation der Seilbahn abzusteigen.

Start

Fanas 

Ziel

Fanas

Höhenmeter

↑  700 Höhenmeter
↓  1400 Höhenmeter

Kartenlink

geomap


Zurück zum Seiteninhalt