Rund um Zürich - wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt

Rund um Zürich

Zürich > Umland

Rund um Zürich

Winter 2018/19  Diesen Winter haben wir uns vorgenommen rund um die Stadt Zürich zu wandern. Wir haben uns grob an die Pläne des offiziellen Stadtumgang, der seit 2016 vom Verein Zürcher Wanderwege durchgeführt wird.

Von Frankental nach Ringlikon
24.12.2018 Wir starten an diesem Heiligabend in Frankenthal, wo wir uns zuerst beim Quariterbäck einen feinen Zmorge kaufen. Wir wandern hinunter zur Limmat. Dieser folgen wir bis kurz vor der Autobahn. Dann geht es zwischen Familiengärten und Bio Gasanlage Richtung Autobahn. Diese unterqueren wir. Kurz darauf überqueren wir die Bahngeleise auf der Hermetschloobrücke. Via Badenerstrasse, Schrebergärten und alte Zürchersrasse (zick - zack durchs Quartier) erreichen wir den Friedhof Eichbühl. Von hier aus nehmen wir der Einfachheit halber den gelb markirten Wanderweg. Via Uitikon Waldegg wandern wir hoch nach Ringlikon.

Von Wollishofen nach Ringlikon
2.1.2019 Da wir lieber aufwärts wandern, starten wir heute in Wollishofen bei der Endstation des siebners. Durch schöne Genossenschaftssiedlungen gehts hinauf zum Entlisberg. Von dort hinunter zur Sihl und somit nach Leimbach. Auch hier wieder durchs Quartier bis wir in Oberleimbach auf den Leimbihof stossen. Den kennen wir schon von unseren Baldern Wanderungen. Dieses Mal geht es aber hoch zur Albiskette. Oben bleiben wir auf dem Grat - es ist windig und kalt - den Uetliberg lassen wir aus - umgehen ihn links und wandern dann noch schnell hinunter nach Ringlikon, damit sich der Bogen schliesst.

Von Tiefenbrunnen nach Stettbach
19.1.2019 Wir starten beim Bahnhof Tiefenbrunnen. Via Flühgasse steigen wir hoch zu den Kliniken auf dem Balgrist. Wir wandern auf Nebenstrasse zur Rehalp. Hier treffen wir auf einen Wanderweg. Wir folgen ihm durchs schöne Wehrenbachtobel nach Trichtenhausen. Hier geht es nun links nach Witikon, wo wir im Coop Verpflegung einkaufen. Weiter geht es an Fussballplätzen vorbei zum Lorenchopf, den wir vor gut zwei Jahren schon besucht haben. Die Kinder besteigen ihn wieder. Danach steigen wir via Toblerhof ab nach Stettbach.

Von Frankental nach Seebach
26.1.2019 Heute starten wir ausnahmsweise erst am Nachittag. Mit dem Tram 13 fahren wir ins Frankenttal. Von dort wandern wir an der Badi Hölzli vorbei hoch zum Rütihof. Dort spazieren wir durchs Quartier hoch zum Restaurnat Grünwald. Hier folgen wir zuerst parallel der Kantonsstrasse und biegen dann rechts ab zum Weiler Altburg. Bald sind wir beim schönen Katzensee. Kurz vor dem Büsisee überqueren wir die Autobahn und wandern zum Reckenholz, wo die Agroscope frorscht. Da es bald dunkel wird, gehen wir nun zum Chatzenbach und folgen ihm bis zur Tramstation Seebach, wo wir für heute die Wanderung beenden.










Zurück zum Seiteninhalt