wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt

Rafzerfeld

11.4.2015 Die S Bahn bringt uns nach Raftz. Durch ein architektonisch erschreckendes Neubaugebiet geht es auf Asphalt hinauf ins schmucke Riegelhausdorf Raftz. Die letzten Tage hat es heftig gestürmt und geregnet. Der Wetterbericht für heute war nicht klar betreffend dem Wind. Daher meiden wir heute den Wald und wandern über Felder von Dorf zu Dorf erstmal nach Wasterkingen. Der wohl etwas attraktivere Weg würde über den Berg (teils im Wald) führen.

Die Wanderung ist etwas langweilig. Immerhin scheint ab und zu die Sonne und auch der Wind ist nicht so stark wie erwartet. In Wasterkingen verlassen wir den Wanderweg und wandern kurz die Schweiz um über Feldwege durch Deutschland zum Kraftwerk Rheinsfelden zu wandern. Es hat geregnet. Der Rhein führt viel Treibgut. Eindrücklich wie ganze Bäume das Wehr hinunterstürzen. Vom Kraftwerk ist es nicht mehr weit bis zum Bahnhof Zweideln. Auf den letzten Meter beginnt es zu regnen und wir sind froh, kommt der TURBO in zehn Minuten.

Start

Raftz

Ziel

Zweideln Station (Rheinsfelden)

Höhenmeter

leichtes auf und ab ca 100m

Kartenlink

geo.map

Zurück zum Seiteninhalt