wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt
Schweiz > Glarnerland

Lauelialp

17.6.2017 Zu dritt steigen wir heute von Engi hoch zur Lauelialp, die unterhalb des Gandstocks liegt. Von der malerisch gelegenen Alp geht es weiter via Seebödlil nach Mettmen, wo wir dann die Seilbahn nsch Kies nehmen. Es ist eine anstrengende Wanderung. Es sind etwa 1300 Höhenmeter zu bewältigen - davon 600 in der prallen Sonne.
In Engi überqueren wir zuerst die Sernf. Dann paaisert der Wanderweg einen Golfplatz bevor er bei einem kleinen Stall links abbiegt und steil hinauf nach Mitlöder Wald führt. Auf diesem Wegabschnitt sehen wir Gemsen im Wald, die aber rasch fliehen. Weiter geht die Wanderung über steile Alpwiesen hoch zur Lauelialp. Endlich ist es nicht mehr so steil und der Blick ins Tal und die umliegenden Bergen ist eindrücklich. Weiter geht es zum Seebödeli. Der dortige See ist mehr Matsch und Sumpf den See. Trotzdem machen wir hier Mittagsrast und zählen die Badis unten im Tal.
Via Mittlist, Unterlaui, Oberlaui steigen wir ab nach Mettmen. Auf diesem Weg sehen wir zuerst einige kleine Schlangen bis wir kurz vor Oberlaui auf eine grosse Ringelnatter stossen, die uns sehr erschreckt. Bevor wir in Mettmen die Seilbahn nehmen, bestaunen wir das neue Bergasthaus. Auf dem Heimweg machen wir in der alten Badi von Wädenswil Halt. Der See ist eine tolle Erfrischung nach dieser schweisstreibenden Wanderung.


Start

Engi

EZiel

Mettmen

Höhenmeter

1300m hoch

450m runter

Kartenlink

geo.map

Zurück zum Seiteninhalt