wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt

Jöriseen

15.10.2014 Mit dem Postauto fahren wir von Davos Dorf zum Wägerhus an der Flülastrasse. Hier nehmen wir den Weg hoch zur WInterlücke. Der Wegweiser gibt vier Stunden für unsere Tour an. Vor einigen Jahren wanderten wir hier mit kleinen Kindern zum See unterhalb der Jöriflüelafurgga. Heute nehmen wir den Weg zur Winterlücke. Der Weg steigt angenehm. Er wurde wahrscheinlich vor vielen Jahren vom Militär angelegt. Unterhalb der Winterlücke befindet sich jedenfalls ein Bunker. Auf em letzten Stück des Weges liegt etwa ein Zentimeter frischer Schnee. Wir sind wohl an diesem wolkigen Tag die einzigen, die diesen Weg zu den Jöriseen gewählt haben. Oben zeigt sich kurz die Sonne und der Blick zu den smaragdgrünen Seen ist wunderschön. Langsam steigen wir hinab zu den Jöriseen. Obwohl die Seen nahe wirken, zieht sich dieser Teil der Wsnderung. 

An den Ufern eines Jörisees machen wir Rast. Leider ist die Sonne verschwunden und wir packen uns für das Mittagessenwarm warm ein. Von den Jöriseen steigen wir hoch zum Jöriflesspass. Hier sind noch zwei weitere schöne Seen versteckt. Wir würden gerne nochmals eine Pause machen, zumal sich auch die Sonne wieder zeigt. Vom Jöriflessfass hinunter zur Alp Fless Dadaint sind es 450 Höhenmeter, die in die Knie gehen. Unten bei der Alp treffen wir auf den Weg vom Flesspass. Dieses Mal finden wir Zeit am Bergbach zu rasten und zu spielen. Das letzte Stück Weg auf dem Alpsträsschen - an goldigen Lerchen vorbei - nach Röven ist erholt rasch geschafft. Es lohnt sich nicht zu früh an der Bushaltestelle zu sei. Viel Abfall und Verkehr verunstalten diesen Ort.

Start

Wägerhus an der Flülapassstrasse

Ziel

Röven an der Flülapassstrasse

Höhenmeter

↑  620 Höhenmeter
↓  950 Höhenmeter

Kartenlink

geomap


Zurück zum Seiteninhalt