wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt

Höhronen Rossberg

11.4.2015 Mit der Südostbahn fahren wir nach Biberbrugg. Wir steigen via Fuseli hoch zum Grat des Höhronen. Von nun an hat man schöne Aussichten auf Zürichsee, Sihlsee, Pfäfikersee und Greifensee. Auch die verschneite Rigi und Konsorten grüssen von der Ferne. Vom höchsten Punkt unsere Wanderung dem Wildspitz bewundern wir Zürich das am Ende des Sees liegt. Der Prime Tower erscheint erstaunlich nah.

Vom Wildspitz geht es etwas runter zum Dreiländerstein. Der Grenzstein (Zürich, Zug, Schwyz) steht etwas unterhalb des Grats. Wir verlassen nun den Grat des Höhronen und steigen runter durch den Schnee zum Rossberg. Auf dem Rossberg steht ein Ausflugsrestaurant. Wir suchen aber eine Brätelstelle und werden bei der grossen Antenne auf dem Scherenspitz fündig. Diese ist aber nur zugängig, solange das Gras noch nicht hoch steht.
Die Feuerstelle ist schön gelegen und wir finden viel trockenes Holz. Zur Abwechslung braten wir heute Tomme und Fleischkäse.
Nach dem Mittagessen wandern wir hinunter zur Sihl und von dort aus über Allenwinden zum Itlimoosweiher. Hier am idyllischen Seelein machen wir eine weitere Pause. Die Kinder lassen Papierschiffe schwimmen und wir Erwachsenen vertiefen uns in die Zeitung.
Vom Weiher sind es noch ca. 20 Minuten bis zum Bahnhof Samstagern. Hier dürfen wir noch einer Krokodillokomotive beim Rangieren zuschauen.

Start

Biberbrugg

Ziel

Samstagern

Höhenmeter

↑ 300m ↓ 550m

Kartenlink

geo.map

Zurück zum Seiteninhalt