Direkt zum Seiteninhalt

Fläscher Alp Sarina

23.10.2021 Mit der RhB fahren wir nach Grüsch. Von dort nehmen wir den Bus nach Seewis. Zuerst wandern wir - schon wieder ohne Kinder/Jugendliche - in das Tal Richtung Rötikon hinein. Wir sind auf einer Fahrstrasse und der Weg steigt sehr gemächlich. Wir kommen an Crestacalva und Marnei vorbei. Es sind kaum Autos unterwegs. Bei Cavadürli hat es eine Gallerie und eine eindrückliche Brücke. Weiter geht es durch den Wald - hier nun flach - bis nach Cani. Nun verlassen wir die Fahrstasse und wandern über einen schönen Wanderweg etwas steiler als vorher zur hässlichen Alp Stürfis. Die Lndschaft ist aber im Oktober hier oben mit den Lärchen, der verschnieten Schesaplana und dem blauen Himmel wunderbar. Nach Egg machen wir auf einer Wiese mit schöner Aussicht Pause. Nach der Pause steigen wir hinauf zur Fläscher Alp. Vorher sahen wir keine anderen Wanderer, nun begegnen wir doch einigen, die hier oben die Sonne geniessen. Bei Bad biegen wir links ab und gehen hoch zum Ober Tritt. Hier sind die gut 1100 Höhenmeter geschafft. Wir machen nochmals kurz Pause und telefonieren naiv der Älplibahn, um uns eine Talfahrt zu reservieren. Die Bahn ist bis 18.00 ausgebucht! So müssen wir wohl oder übel hinunterwandern. Wir nehmen den uns schon bekannten Weg via Mittelsäss, Caspus hinunter nach Jennis. Das geht in die Knie und oben am Rand des Rätikon war es noch eine Spur schöner. In Jenins könnne wir noch die letzten Sonnenstahlen geniessen, bevor uns der Bus zum Bahnhof fährt.

Start

Seewis

Ziel

Jenins

Höhenmeter

↑  1100 Höhenmeter
↓  1400 Höhenmeter

Kartenlink

geomap

Zurück zum Seiteninhalt