Direkt zum Seiteninhalt

Dussnang - Turbenthal

Schöner Gratweg

6.2.2021 Mit dem Bus geht es nach Dussnang. Hier beginnen wir eine hübsche Gratwanderung. Heute ist es leider bewölkt und viel Saharastaub liegt in der Luft - sonst wäre die Aussicht auf dieser Wanderung formidabel.

In Dussnang folgen wir zuerst dem Tanneggerbach. Dann überqueren wir die Strasse und steigen hoch zur Burgruine Tannegg. Nun geht es eigentlich bis Turbenthal immer auf dem Grat entlang. Hier ist der Weg recht schmal. Nach Niederwis sind wir eine Zeit lang auf der Strasse. Nach Schürwis sind wir aber wieder im Wald auf einem schönen Wanderweg. Beim Ensberg haben wir eine gute Sicht auf Sitzberg. Wir sind erstaunt, waren wir noch nie hier - eine tolle Tösstalwanderung.

Bei Bühl könnte man auch nach WIla runterwandern - wäre etwas kürzer - die Wanderung ist aber nicht sehr lang - wir hatten gesamthaft drei Studnen zwanzig Minunten - ohne Kinder.

Nach Kümberg beim Punkt 738 machen wir eine Pause. Hier hat es ein Bänckchen - wir hätten aber auch noch bis zur Ruine Breitenlandenberg wandern können. Hier hat es eine Brätelstelle und eine interessante Infotafel. Nach dem Studium der Tafel wandern wir hinunter nach Turbenthal, wo wir den Zug nach Hause nehmen.


12.2.2022 Wieder ohne Kinder machen wir heute bei Sonnenschein und toller Aussicht diese Wanderung. Damit sie etwas länger ist, beginnen wir sie schon in Wiezikon Wies und wandern von dort auch ganz hübsch (aber nicht so schön wie die eigenltiche Wanderung) via Vogelsang, Essenheid nach Dusnang. Der Rest der Wanderung haben wir wie letztes Jahr gemacht - am Mittag sind wir aber nach Sitzberg gewandert und haben dort auf einer WIese bei schönstem Sonnenschein eine Rast gemacht.

Start

Dussnang oder Wiezikon Wies

Ziel

Turbenthal

Höhenmeter

↑ 260 Höhenmeter
↓ 300 Höhenmeter

Kartenlink

geo.map

Zurück zum Seiteninhalt