wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt

Drusatscha

Von der Bahnstation Wolfgang geht es an Villen vorbei, in welchen auch der Prinz of Wales mit Prinzessin Diana genächtigt hat, hinauf nach Drusatscha. Oben hat es ein erster See. Wenn man nicht nach einer schönen Pause runter zum Davosersee wandern will, was beim Wandern mit kleinen Kindern zu empfehlen ist, da es um einiges kürzer ist, sollte man unbedingt runter zum zweiten See gehen. Hier ist es wunderschön und man findet gute Feuerstellen. Im Sommer hat es manchmal Rinder, aber solange auf der Alp nicht auf Mutterkuhhaltung umgestellt wird, schauen die höchstens ein wenig neugierig den Menschen zu.
Nach der Mittagsrast geht es weiter dem Hang nach ins Mönchsalptal. Dort folgt man einem kleinen Natursträsschen steil hinunter zum Grünbödeli. Bis hier haben wir die Wnaderung auch schon mit einem alten aber stabilen dereirädigen Kinderwagen gemacht, dies ist aber nicht zu empfeheln, da wir in längere Stücke auch tragen mussten. Beim Grünbödeli hat man nun die Wahl entweder runter nach Selfranga dem Schluchtweg entlang zu wandern und dort den Bus zu nehmen oder etwas hinauf zur RhB Station Laret zu wandern. Es lohnt sich in jedem Fall die Fahrpläne zu konsultieren, da sowohl Bus wie Bahn unregelmässig fahren.

Start

Davos Wolfgang

Ziel

Davos Laret oder Klosters (Selfranga)

Höhenmeter

↑ 350 Höhenmeter
↓ 600 Höhenmeter

Schwierigkeit

schwer

Kartenlink

geomap


Zurück zum Seiteninhalt