wandern mit kindern

Direkt zum Seiteninhalt

Hohenegg - Tännler - Sunnenhof

Mit dem Bus geht es via Wetzikon oder Bauma nach Neutal. Hier nimmt man je nach Alter der Kinder am besten zuerst eine Abkürzung (Querung der Bahngeleise und dem Teersträschne entlang zum kleinen Weiher) und umgeht so das Fabrikgelände und ein schönes kleines Tobel mit Wasserfall. Ab dem Weiher geht es dem Bach entlang bis zu einem längeren Aufstieg über Treppen und Brücken hianuf zur Hohenegg. Ist dieser Aufstieg geschafft, hat man eine schöne Höhenwanderung vor sich. Von der Ghöchweid geht es dann stotzig über Blumenwiesen hinunter nach Fischenthal.

Update 17.8.2014 Unterdessen sind die Kinder gut zwei Jahre älter. Der Aufstieg zur Hohenegg ist bei weitem nicht mehr so anstrengend. Wir sind etwas schneller als gedacht untewegs und entscheiden uns nach dem Sunnehof über Laupetswil zum Cholerbach hinabzusteigen. Hier kennen wir eine schöne Brätelstelle am Bach. Bei dieser Wanderung zieht sich einmal mehr der Weg der Bahnlinie entlang nach Bauma.


Update 23.3.2019 Vor sieben Jahren waren wir zum ersten Mal hier mit den Kindern - wie die Zeit vergeht. Auch heute steigen wir wieder hoch zur Hohenegg und dann über den Grat zur Ghöchweid. Hier nehmen wir dieses Mal den Weg nach Ghöch. Vom kleinen Weiler aus steigen wir hoch zum Waldrand, wo wir auf einer Bank ausgeibig Mittagsrast halten. Es ist wunderbares Frühlingswetter. Hier beim Punkt 1007 steigen wir dann auf einem Wanderweg hinab nach Bäretschwil und folgen nach Bettswil einem schönen Bach hinunter zum Dorf, wo wir den Bus nach Hause nehmen.

Start

Neuthal

Ziel

Fischental/Bauma/Bäretswil

Höhenmeter

↑ 320 Höhenmeter (Aufstieg für dreijährige happig)
↓ 260 Höhenmeter

Kartenlink

geo.map

Zurück zum Seiteninhalt